Quälität der "späten" Seicento

  • Ich hatte bis vor kurzem einen Seicento, Bj. 1999, und war mit dessen Qualität insgesamt sehr zufrieden.

    Jetzt überlege ich einem Seicento aus einem der letzten Modelljahre (2008 oder 2009) zu kaufen.

    Mitunter lässt die Qualität in den letzten Produktionsjahren nach, da die Fertigungswerkzeuge verschlissen sind und die Toleranzen somit größer werden.


    Hat da vielleicht jemand Erkenntnisse?

  • Ich denke, es sollte umgekehrt sein, da wir mit der neuesten Serie und dem Restyling die Probleme lösen, die wir bei der ersten Serie hatten, und Verbesserungen vornehmen.

  • Die Pflege des / der Vorbesitzer und das Einsatzgebiet ist wesentlich wichtiger für den Zustand als das Baujahr.

    Der Verschleiß der Fertigungswerkzeuge kommt wenn überhaupt nur bei Teilen zum Tragen, welche nur im Seicento vorhanden sind, z.B. Kotflügel, und die passen aber gut bei den Neuen.

  • Bei der A-Klasse w168 ist das im letzten Jahr gebaute Modell 2004 um Welten besser als bei den 1997/98 Modellen: nichts klappert und wackelt und Fährt sich heute noch gut. Beim letzten mfk ( tüv) vor 2 Monaten musste ich beim 2004'er gerade mal die Scheibenwischer Blätter ersetzten. Bei den älteren Modellen sieht das anders aus.. ob sich diese Erkenntnis auf einen Seicento übertragen lässt ..? 🤔 Ich war stets der Meinung, dass die zuletzt gebauten Autos einer modellbaureihe von der Qualität her die besten waren. Gibt es andere Erfahrungen?

  • Moin,


    wir haben nen Seicento von 2001 mit 26.000km und meinen von 2010 mit 43.000km.

    Beide rosten an ähnlichen Stellen, der von 2001 hat sich 20 Jahre tot geparkt. Da sind die Sitz Schienen gebrochen vor Rost.

    Meiner ist 11 Jahre alt und ok vom Zustand, aber nur weil ich da Geld rein stecke und ihn fahre, wie viele Leute ihr Liebhaber Stück, was meiner ja auch werden soll.

    Klar, die Dinger sind relativ billig zusammen gebaut, aber auch für den stressigen Alltag in Italiens Großstädten gebaut. Da pfeift man auf Sachen, wie Ventile einstellen etc.


    Und dann kommen wir wieder zu dem Punkt, günstiges Auto, wird von Leuten jeder Nation her gefick***

    Es ist ne Schande, wie die Seicentos in ebay angeboten werden. Die sehen meistens aus, als hätte man sie als Autoscooter aufm Kirmes vergewaltigt.


    Also kauf dir einen aus den letzten Baujahren, aber mach nicht den Fehler wie ich, und zahl das Doppelte, was die Karre wert ist bei irgendeinem Pimmelkopf Händler :thumbup:8)


    PS: Man wird nicht ernst genommen mit der Kiste, die Leute denken "der traut sich im 21. Jahrhundert mit so einer Möhre auf die Straße". Aber die dummen Blicke der dicken Autos wenn man bis 70 kmh mit halten kann, ist es wert :thumbup:

  • Was ich noch sagen will dazu: Die Seicentos, Pandas etc. schneiden vorallem deswegen überall schlecht ab, weil die meisten Leute diese Autos schlechter behandeln, als den Toaster.


    Ich behandel alle Autos gleich, egal ob 100.000 Euro oder 4000. Geld ist Geld und jedes Auto hat ne gute Pflege verdient

  • Danke für die Infos!

    Mein Wissen über nachlassende Qualität zum Produktionsende bezieht sich eher auf ältere Fahrzeuge (z.B. Golf II) oder auf Fahrzeuge aus Werken, die kein Geld für Investitionen hatten (Trabant 601).

    Beim Seicento hatte ich die Befürchtung, weil der Hersteller vielleicht nicht die Sorge haben muss, dass der Ruf des Modells geschädigt wird, wenn es keinen direkten Nachfolger gibt. Aber dann bin ich beruhigt!


    Aber noch eine Frage zum Rost: Die Hinterachse ist mir als neuralgischer Punkt bein Seicento bekannt, gibt es neben den Sitzschienen noch weitere Schwachstellen?


    Ich möchte den Seicento auch zur langfristigen Nutzung als Liebhaberfahrzeug kaufen, auch wenn ich derzeit von keiner Wertsteigerung ausgehen würde...

  • Aber noch eine Frage zum Rost: Die Hinterachse ist mir als neuralgischer Punkt bein Seicento bekannt, gibt es neben den Sitzschienen noch weitere Schwachstellen?


    Ich möchte den Seicento auch zur langfristigen Nutzung als Liebhaberfahrzeug kaufen, auch wenn ich derzeit von keiner Wertsteigerung ausgehen würde...

    Denke, das Auto rostet auch nicht mehr, als Andere. Meiner wurde nicht wirklich gut behandelt und hat nen Rostfleck an der C Säule unter der Kofferraum Klappe. Keine Ahnung, wie man das schafft.

    Und das mit dem dünnen Lack haben viele Autos glaube ich.


    Wertsteigerung ist eher unwahrscheinlich, Werterhalt vielleicht, aber dann muss des Auto wirklich top sein, am besten Sommer Fahrzeug, von Anfang an scheckheftgepflegt (sind eigentlich keine Seicentos) und dann immer bei Fiat ( :P ) und Alles original


    Aber ich lege meine Hand ins Feuer, dass es keinen 600er gibt, der so behandelt wurde und nur im Sommer gefahren wurde. Die Autos sind Arbeits Tiere und werden dann entsorgt.


    Mein Kumpel hat bei nem Lieferdienst gejobbt, die hatten nen Seicento und haben es provoziert, dass er kaputt ging. Ständig getreten, über Bordsteine geknallt. Dann wurde er verschrottet

  • Die Längsträger hinten, wo die Stossstange befestigt ist,

    Die Bremsleitung vorne rechts beim Längsträger

    der Übergang vom Kotflügel auf den Schweller

    der Übergang von den Seitenwänden auf die Schweller

    Längsträger vorne


    das sind die am meisten gefährdeten Stellen am Sei.


    Wenn diese Stellen schön sind kann man nix falsch machen beim Kauf.