CC Sporting Zahnriemen übersprungen

  • Hallo,

    Ich bin der Mario aus Wien, bin zwar schon länger hier im Forum aber eher nur der mit Leser als der Schreiber :-))

    Jetzt hab ich das erste mal seit Jahren mit meinem 96ziger CC Sporting ein riesen Problem wegen falscher Steuerzeiten.

    Ich habe mir vor ca.6 Monaten in einer Freien Werkstatt den Zahnriemen samt WAPU machen lassen, anfangs lief er noch ganz gut nur mit der Zeit hab ich immer mehr Startprobleme bekommen und nun ist er mir auf der Autobahn ausgegangen und nicht mehr Angesprungen. Dieses mal hab ich mir das Problem lieber selber an gesehen und festgestellt das mein Zahnriemen, regelrecht abgeschliffen ist und so gut wie keine "Zähne" mehr hat. Deshalb ist er mir auch übergesprungen und die Steuerzeiten stimmen überhaupt nicht mehr.

    Der Grund dafür die Werkstatt hat die WAPU für die125 Zähne verbaut obwohl das Nockenwellen +Kurbelwellenrad für den 104er Riemen verbaut ist siehe Foto.

    Da ich hier schon öfter gelesen hab, das es besser ist den OT auf der Kurbelwelle über das Guckloch Getriebeseitig einzustellen hab ich es auch so gemacht, nur dann komme ich nicht mal annähernd an die lt Handbuch vorgegeben Markierung vom Kurbelwellenzahnrad Riemenseitig und der Gehäusekante. Ich bin dann fast eine 1/4 Umdrehung weiter als es sein sollte. Zur besseren Vorstellung hab ich Foto`s gemacht um eure Meinung zu hören.

    Kann es sein das das ganze so trotzdem passt und die Steuerzeiten trotz 1/4 Umdrehung mehr so stimmen, oder passt was mit dem Kurbelwellenzahnrad nicht bzw. ist dieses vielleicht auch übergesprungen und wenn ja wie bekomme ich das von der Kurbelwelle runter.

    Gibt es da vielleicht einen Trick wie ich das zum Abschrauben fixeren kann.


    Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen bin für jeden Tipp oder Ratschlag dankbar


    Schöne Grüße aus Wien

    Mario

  • Hallo Mario!

    Zuerst würde ich mal die Zündkerze des ersten Zylinders rausdrehen dann den Kolben ganz nach oben drehen und kontrollieren welche Markierung denn paßt.

  • Hy,

    Danke Krallenpeter hab ich so gemacht, wenn der Kolben ganz oben ist steht die Markierung am Kurbelwellenzahnrad wie am Foto eben eine 1/4 Umdrehung zu weit, dafür stimmt aber die OT Markierung am Getriebe.

    Ist da wirklich so viel Toleranz zur Handbuch Beschreibung der OT Einstellung ??

    Nach dem ich schon alles abgebaut habe würde ich gerne noch das kleine Kurbelwellenzahnrad abschrauben und kontrollieren ob die Nut die es ja haben sollte noch da ist. Nur wie bekomme ich das ding von der Kurbelwelle runter ich hab da leider nix gefunden wo ich gegen halten könnte damit ich den Schrauben abbekomme. Hab kurz mal versucht nur da dreht sich die Kurbelwelle immer mit.

    Hast du da vielleicht eine Idee was ich da machen könnte damit ich das ab bekomme.

  • Ne glaub die geht normal auf.


    Kann ich später beantworten wenn ich heim komm . Liegt grad noch so rum.


    Auf machen … entweder am Getriebe am Zahnkranz blockieren.

    Dafür müsste glaub der kleine Deckel unten weg.


    Oder mit dem schlagschrauber.. zwar nicht so elegant aber hat immer funktioniert bisher

  • Wie oben schon erwähnt: Schlagschrauber geht aber nur mit einem guten, die billigen schaffen das aus meiner Erfahrung nicht.

    Motor mit eingelegtem 5. Gang blockieren kannst du probieren,

    oder mit dem Montiereisen an der Öffnung im Getriebe oben das Schwungrad blockieren so angelegt wie der rote Strich am Bild.


  • Hy,

    Ich werde zwar heute nicht dazu kommen aber trotzdem mal danke für die vielen Tipps, das mit dem Schlagschrauber geht leider nicht da ich keine Garage habe und das ganze nur auf der Straße machen kann. Sollte ich es nicht ab bekommen hoffe ich das die Nut noch da ist und baue alles mit der neuen WAPU zusammen und schau mal ob er läuft.


    LG. Mario

  • Ich würd's so versuchen, dass ich die Zahnriemenabdeckung abbaue, den Reifen wieder montiere, und das Auto ablasse. Dann bitte ich jemanden um Hilfe, dass er mir die Bremse getreten halten soll. 5. Gang einlegen.

    Tief gekröpften Ringschlüssel oder Drehmomentschlüssel ansetzen, tief Luft holen, und Drücken bzw. Ziehen. Laut Werkstatthandbuch gilt es 80 Nm zu überwinden. Von einem Linksgewinde ist nirgends die Rede.

    Dann wieder hochbocken und weiterarbeiten.

    Das einzig Unerlässliche für ein erfolgreiches Schrauberdasein ist ein funktionierendes Ersatzgefährt.

  • Da ist kein Linksgewinde im Übrigen wär dann um die Schraube eine durchgehende Nut gefräst damit mann das erkennt.Zum anderen würde ich den einfach nur nach der Getriebeseite einstellen und das Nockenwellenrad auf mackierung mit der am ventildeckel Fluchtend.Fertig.

    Lebe und Arbeite8o

  • mal schnell nen neuen zahnriemen besorgt bevor du anfängst......der alte ist wohl für die tonne.


    sonst machste das öfter weil der doch immer wieder verrutscht.

    ich bin krank, ich hab seicento....;)

  • siehe evtl. auch hier



    @cinquecento_praline

  • Hy Leute,


    Danke für die zahlreichen Tipp`s. Ja der alte Zahnriemen ist hinüber ist Zahnlos :-)) , nein nein kommen nur Neuteile rein die Preise für den Satz sind so klein wie mein CC, werde mich durch eure Vorschläge durcharbeiten und hoffen das ich mit einen die Schraube ab bekomme, wäre ja nur zwecks Kontrolle wegen dieser kleinen Nase und weil mein Zahnrad ja fast eine 1/4 Umdrehung zu weit steht, außerdem ist grad alles abgebaut

  • Nur ein neuer Zahnriemen hilft meiner Meinung nach nix.

    Das Kurbelwellenrad stimmt nicht, damit stimmt dann später auch das Keilriemenrad nicht und damit passt auch das OT-Signal nicht.
    Also muss das KW-Rad zwingend runter und ein neues drauf.

  • Wenn der Zyl. 1 auf ot steht, dann muss der kleine Pin auf dem KW-Zahnriemenrad (etwa) auf 6 Uhr stehen. Falls das nicht der fall ist, ist dieses kaputt und durch ein neues zu ersezen. Wahlweise kannste auch mit einem Bohrer und Spannstift reparieren. Das ist aber ehr für jemanden mit gut ausgerüsteter Werke.

  • Hallo,

    So zuerst mal danke an alle für eure Tipp ihr habt mir sehr weiter geholfen, am ende hab ich auch das kleine Zahnrad von der Kurbelwelle ab bekommen und gut war es, denn die Nut hat es nicht mehr gegeben. Hab jetzt Wapu Zahnriemen Keilriemen Kurbelwellenzahnrad Thermostat und die alle Temperatursensoren getauscht. Mit dem ersten versuch ist er gleich angesprungen und schnurrt wie ein Kätzchen.

    Tolles Forum :thumbup::thumbup: