Einstellbare Nockenwellenrad

  • Hey Leute,

    Habe für meinen Sei 1,1 jetzt ne Punto Welle ( später kommt ne C&B), 35 er Dk, bearbeiten Kopf und die Kopfdichtung von Bubu Power. Nun bräuchte ich mal ne Info wegen der Einstellung der Zündung.

    Macht es Sinn, das ich ein eistellbares Nwr kaufe oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

    LG Jens

    Ps Gibt es im Raum NRW ne Firma, die mir die ganze Geschichte vernünftig einstellen können?

  • um die zündung zu verstellen musst du den ot geber verscgieben oder das steuergerät umprogrammieren

  • danke Dir für die Info, ich selber bin was das angeht nicht so bewandert. Deswegen würde ich es lieber machen lassen. Habe gelesen, das es mit dem NWR einfacher und feiner einzustellen wäre.

  • die Zündung kannst du über die riehmenscheibe einstellen,über den ot geber macht keim Sinn.

    Mit den NWR stellst du die steuerzeiten ein


    Wenn du aber nicht weisst wie ein Motor funktioniert würde ich das machen lassen

  • Werde ich auch, habe gelesen, das bei erhöhter Verdichtung die Zündung auf 3Grad früh gestellt werden sollte. Habe aber im Raum NRW noch keine Adresse zum einstellen...

  • Nach meinen Infos ist das Verstellen der Steuerzeiten mit dem Setup noch nicht nötig, Später für die C&B schon eher.

    Besorg dir noch nen Chip zu (der macht schon etwas Frühzündung) dem Setup und gut ist.


    Frag mal z.b. odiugguido wegen dem Chip.


    .

  • Also Chip mit vorzündung würde da schon reichen insofern der Kopf nicht schonmal geplant wurde. Ich würde die metalkopfdichung erstmal gar nicht verbauen ,nimm ne Normale .Weil das proplem ist wie gesagt eher das verstellen der Steuerzeiten und mal eben an einem Nockenwellenrad drehen ist da auch kontraproduktiv.Entweder damit dann auf den prüfstand einstellen oder ewig lange Popometerfahrten.

    Den passenden chip habe ich da. mann kann sich das Inkrementenrad so bearbeiten das mann ca 3 grad vorzündung hat.

    Lebe und Arbeite8o

  • Moin, danke schön für die Info, ein Steuergerät mit Chip habe ich auch schon, würde aber den Chip von Dir auch noch erwerben. In das Inkrementenrad, müsste ich Langlöcher feilen?

  • Is ja immer ne Frage was man will.


    Steuerzeiten nach hinten stellen, wie es durch die Dünne Dichtung gegeben wäre würde die leistung in den Oberen Bereich verschieben.

    ggf dann einen Zahn weiter um das Band nach unten zu verschieben.

    Würde sofern die Möglichkeit gegeben erst mal das Orginale Mass herstellen und dann austesten was besser kommt.

    An der Keksdose würd ich eher schauen das er untenrum gut durchzieht und dann durch kleine Verstellungen richtung spätere öffnung das Band stück für Stück obenraus verschieben bis es sich gut anfühlt.

  • Aif jeden Fall erstmal danke, für all die Antworten, einen Prüfstand habe ich in der Nähe. Vielleicht können die auch beim einstellen behilflich sein...

  • Moin, danke schön für die Info, ein Steuergerät mit Chip habe ich auch schon, würde aber den Chip von Dir auch noch erwerben. In das Inkrementenrad, müsste ich Langlöcher feilen?

    Wenn du den haben möchtest meldest du dich einfach. Du musst die löscher Bohren ,feilen geht aber sicher auch,das ist ja minimal.

    Lebe und Arbeite8o

  • Ich stelle mir jetzt gerade vor, wie der Impulsgeber am Inkrementenrad der Kurbelwelle Impulse abbekommt. Normalerweise ist das ja alles auf OT ausgerichtet.
    Dieses Inkrementenrad ist mit dem Hallsensor der Taktgeber für das Steuergerät. Das heißt alles, was im Steuergerät abläuft wird damit gesteuert. Auch die Einspritzzeiten usw.
    Inwieweit erkennt das Steuergerät Manipulationen und regelt unter Umständen gegen?!

    Bei einem Auto mit Zündverteiler regelt man dagegen beim Verdrehen des Verteilers ausschließlich nur den Zündzeitpunkt. :/

  • Ich stelle mir jetzt gerade vor, wie der Impulsgeber am Inkrementenrad der Kurbelwelle Impulse abbekommt. Normalerweise ist das ja alles auf OT ausgerichtet.
    Dieses Inkrementenrad ist mit dem Hallsensor der Taktgeber für das Steuergerät. Das heißt alles, was im Steuergerät abläuft wird damit gesteuert. Auch die Einspritzzeiten usw.
    Inwieweit erkennt das Steuergerät Manipulationen und regelt unter Umständen gegen?!

    Bei einem Auto mit Zündverteiler regelt man dagegen beim Verdrehen des Verteilers ausschließlich nur den Zündzeitpunkt. :/

    Das Steuergerät erkennt meiner Kenntnis nach keine Manipulation wenn man das Inkrementenrad verstellt.

    Wenn man zuviel nach vorne verdreht, und das können unter Umständen schon 3 Grad sein, dann muss man halt damit rechnen dass der Motor mit klingeln anfängt und unter Umständen auch klopfen verursacht


    Die moderneren MPI-Steuergeräte melden dann Fehlzündungen - mehr nicht.

    Im schlimmsten Fall stellt ein Steuergerät dann in den Notlauf - das bedeutet mehr Verbrauch und weniger Leistung.