• Wenn ich hier falsch bin, bitte verschiebt meine Frage an die korrekte Stelle.


    Hallo Fangemeinde,

    ich benötige mal euer Fachwissen. Und zwar habe ich beim Boden Aufräumen mein 31er Luisi, komplett mit Nabe, vom alten 5er wiederentdeckt.

    Was muss ich tun, um dieses Lenkrad in meinem Sei mit Airbag, legal einbauen zu können?

    Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Gruß Andy60

  • Hallo Nop,

    zunächst hab recht herzlichen Dank dafür, dass du mir geantwortet hast.

    Ich nehme an, dass du ein Foto vom Lenkrad haben möchtest?

    Wenn du etwas Geduld hast, der Wagen steht noch, mit dem Lenkrad auf dem Beifahrersitz liegend, in der Werkstatt zur TÜV Abnahme.

    Sobald mein Sohn Feierabend gemacht hat, fahren wir den Wagen abholen. TÜV ist erledigt, für einen Seicento Bj 2000 schon bemerkenswert, nur mit leicht ölfeuchtem Motor, sonst keine weiteren Mängel!!!

    Zum Sei: Bj 2000, also noch ein SPI , wolltest du nun vom Auto auch ein Foto haben?

    Grüße aus Göttingen

    Andreas

  • Mit ner AK47 zum TÜV fahren.

    Nicht böse sein, das ist mir spontan dazu eingefallen.

  • Hallo Nop,

    Ja, für meinen alten 5er hatte ich eine ABE, die ich auch schon suche wie verrückt!

    Nur wie heißt es so schön: Suchet und ihr werdet finden.

    Im Kofferraum vom Sei ist ein Ordner mit allen ABEs, Gutachten usw. Eventuell liegt die ABE ja auch in der Tasche...

    Andreas


    Noch eine gänzlich andere Frage, weißt du ganz zufällig, was mit Nico Eberhardt ist? Seit seiner Hochzeit habe ich keine Antwort mehr von ihm erhalten

  • Ach, das ist aber schön.

    Zum Thema 'aktiv sein' möchte ich dir nur sagen, dass es mir verdammt schwer fällt, soviel wie heute zu tippen.

    Ich wünsche niemandem, dass er das am Hacken hat, was ich seit 2010 mit mir rumschleppe. Sei's drum, das Lenkrad war das Thema

  • Moin,

    bei meinem Sei von ‘98 haben wir „einfach“ das Armaturenbrett mit Airbags gegen eins aus Polen (alternativ Italien) ohne Beifahrer-Airbag eingebaut, einen Airbag „austragen“ wird dir kaum ein TÜV-Prüfer.


    Die Idee mit der AK47 wäre nicht die schlechteste 😅 aber ich mag Waffen auch mal gar nicht!


    Von daher würde ich immer empfehlen, den TÜVer zu fragen was geht und hoffen!!

  • Moin zusammen,


    Andy60 ich lebe noch, sorry ist einiges in den Jahren passiert unter anderem viel Stress, gerne per Mail. ;)


    Zu dem Thema Luisi... der Deutschlandvertrieb wird durch Axel Gerstl gemacht, von da bekommt man auch Gutachten... leider auch die einzige Quelle.


    Zum Thema Lenkrad austragen beim Seicento... das wird bei deinem Baujahr denke ich legal nicht mehr möglich sein, bei Alessandros 98er war das schon eine Gradwanderung, ab Baujahr 2000 kannst du es vergessen, es sei denn das Auto hatte nie einen Airbag (Reimport).


    Gruß Nico

  • Ja die Dinger kommen aus Italien.


    Die Luisi Lenkräder gibt es schon lange. Die Teile hatte ich damals in meinen 127er und 500ern gefahren.


    Gibt es in Leder- und Polyurethanausführung. Für den Cinque ohne Airbag gibt es beim Axel Gerstl das Gutachten.


    Gruß Stefan

  • Servus auch von mir :)


    Thema Airbag austragen kannst du leider abhaken. Wie mille2cento schon schrieb. Sobald das KFZ werksseitig mit Fahrer & Beifahrer Airbag ausgeliefert wurde ist es nach neuen Richtlinien nicht mehr erlaubt. Sobald dir ein Prüfer deiner wahl das austrägt und seinen Bericht einreicht wird dieser angezweifelt. Somit kommst du in Teufelsküche und der Prüfer kann möglicherweise seinen Job Verlieren da er sich gegen Richtlinien gestellt hat.


    Das einzige was du machen könntest, so habe ich es auch gemacht vor gut nem Jahr und bin dann doch gescheitert. Fahre zu einer Prüfstelle wo ein Prüfer ist der sich mit Tuning auskennt. Dieser wird dir möglicherweise folgende schritte sagen.

    Fachwerkstatt beauftragen den Airbag auszubauen. Diese geben dir eine Bescheinigung mit das der Airbag Fachmännisch ausgebaut wurde und der Beifahrer Airbag Trozdem funktioniert.

    Dann fährst du zu deiner Prüfstelle und machst ne §21 ( Vollgutachten )


    Alles in allem haben ich bis dahin fast 1200€ bezahlt und bin gescheitert weil eine Austragung dennoch nicht möglich war.


    Mein Rat an dich, lass es lieber sein oder schwitze bei einer Kontrolle..

  • Also mal aus dem wirklichen Leben gesprochen ... warum muss man einen Airbag austragen? Wenn es Sonderausstattung war interessiert das genauso viel, wie zum Bleistift eine Zentralverriegelung. Wenn es das Fahrzeug allerdings in Europa nur mit Airbag gab, muss der drin bleiben. Sonst ist man im Falle eines Unfalls in Erklärungsnotstand. Der Airbag ist in diesem Fall in den Papieren der e Nummer ( Feld K im Fahrzeugschein) hinterlegt.


    Wenn es das Fahrzeug auch ohne Airbag in Europa gab, dann kann man ALLES ausbauen und quasi zurück rüsten. Das interessiert dann keinen Menschen. Auch nicht den TÜV.


    Mit ALLES ausbauen meine ich, dass alle Airbags und Gurtstraffer raus müssen. Auch die Lenksäule etc. muss auf die Version ohne Airbag umgebaut werden. Und dann kann einem keiner etwas.


    Natürlich könnte man mit dem richtigen Widerstand dan Fahrerairbag simulieren, wenn er ausgebaut ist. Der Rest funktioniert dann auch noch. Nur ob der Gurt mit dem entsprechenden Gurtstraffer seinen Zweck richtig erfüllen kann weiß ich nicht. Und das ist dann illegal und auch nicht einzutragen. Alternativ gab es Im Zubehör auch Sportlenkräder mit Airbag. Aber die waren auch hässlich und teuer, waren aber für bestimmte Fahrzeuge zugelassen.


    Also, entweder alles oder nichts. Den TÜV braucht man dafür nicht.

  • barchetta passt - ich hatte mich auch schon mal nach einer Lenkrad-Alternative umgeschaut: ich hatte mich dann für das punto gt Lenkrad entschieden.. alles ohne Airbag, mein Sei wurde 2002 in Italien ohne Airbags und ohne nix zugelassen 😎