Offene Baustellen am neuen Cinquecento - Klappern, Scheppern und die Kühlung

  • Hallo zusammen,


    mein neu erworbener Cinquecento ist soweit erstmal einsatzbereit, nachdem gestern die 19 Jahre alten Reifen weichen durften. Allerdings habe ich noch 2-3 offene Baustellen bei denen ihr mir hoffentlich helfen könnt:


    1. Wenn man etwas schneller anfährt, scheppert/kratzt es unterm Auto. Das Geräusch ist sehr schwer zu beschreiben, klingt jedes mal etwas anders. Kommt nicht aus dem Motorraum, eher vom Unterboden im Bereich der Sitze.


    2. Ich habe das Gefühl die Motorkühlung funktioniert etwas zu gut, ist allerdings mein erster Cinque. Selbst nach 5-10km Stadtverkehr hängt die Kühlmittelanzeige noch im unteren Viertel rum, weit unter 80 Grad. Ist das normal? Was ist denn da so die "Norm"? Vermutung wäre dass das Thermostat daueroffen steht.


    3. Poltern an der Hinterachse. Hierzu habe ich hier und da schon etwas im Netz gefunden, scheint ja ein typisches Problem zu sein?


    Danke und Grüße

    Nino

  • 1. Gute Frage, von der Ferne schwer anzuschätzen.

    Evtl. der Novitec der hat nicht viel Platz unter dem Cinque


    2. Ja das kann das Thermostat sein, wenn er kurz nachdem anlaufen an allen Schläuchen gleich warm bzw. der Kühler auch schon warm ist, hängt es vermutlich fest.

    Was bei den Cinques aber auch öfter vorkommt das die Anzeige etwas lügt, meines hängt auch immer gut unter 90°Grad.


    3. Bekanntes Problem, die Schwingenlager sehr oft das Todesurteil, da relativ aufwändig.

    Falls du da ran gehst, Achse am besten raus, und gleich entrosten und schön machen, Die rosten auch oft durch.

  • Das hintere Getriebelager ausgeleiert? Da bewegt (kippt) sich die Motor/Getriebeeinheit beim Anfahren, drückt den Auspuff hoch.

    Meiner wurde selbst nach Wechsel des Thermostats nicht richtig warm. Dafür dann aber im Stau.

    Ja, typischer Reparaturstau. Buchsen ausgeschlagen. Oder die Stoßdämpfer sind hin (Kleingeld)

  • zu 2.

    Auch mit einem funktionierenden Kühlsystem kann es durchaus normal sein das bei gemächlicher Fahrweise und unter 20°C Außentemperatur sein das die Anzeige nur auf 60-70°C kommt.

    Wenn man dann stehen bleibt und den Motor im Stand laufen lässt, die Temperatur dann auf 90°C steigt und bei 89-93°C Anzeige der Lüfter angeht, dann ist das eigentlich normal.

  • 1. könnte was mit dem Auspuff sein, Berührung mit dem Hitzeschutzblech oder irgendwie sowas. Eher wahrscheinlich ist aber, wie schon genannt wurde, das Motorlager hinten am Getriebe. Da kommste sehr einfach dran, wenn du vorne auf Rampen fährst.


    2. Tippe ebenfalls auf Thermostat.

    Auch mit einem funktionierenden Kühlsystem kann es durchaus normal sein das bei gemächlicher Fahrweise und unter 20°C Außentemperatur sein das die Anzeige nur auf 60-70°C kommt.

    Wenn man dann stehen bleibt und den Motor im Stand laufen lässt, die Temperatur dann auf 90°C steigt und bei 89-93°C Anzeige der Lüfter angeht, dann ist das eigentlich normal.

    so kenne ich das auch.

  • ich würde mir auch das hitzeschutzblech angucken.


    mal ist es verbogen weil jemand an der an der handbremse rumgeschraubt hat.

    mal fehlen ne schraube.


    getriebelager sind eher schlaggeräusche und das auch deutlich weiter vorne.

    gefühlt so in höhe der pedale.


    poltern der hinterachse sind bestimmt die buchsen.


    thermostat würde ich mal auf verdacht tauschen, der kostet nicht viel und da er ja unter den zündspulen sitzt kommt man gut dran.

    ich bin krank, ich hab seicento....;)

  • Das Thermostat tausche ich bei allen Fahrzeugen spätestens nach 15 Jahren, hatte schon zu oft Probleme mit den Dingern, die öffnen verspätet und nicht ganz wenn die mal in die Jahre gekommen sind.

    Das Hitzeschutzblech oxidiert oft so dass die Schrauben nicht mehr halten, größere Scheiben helfen dann wenn das Loch nicht allzu groß geworden ist.

  • Wow, wirklich sehr viel hilfreicher Input von euch. Danke dafür! Ich denke ich werde mich die Tage mal unters Auto legen und auf Spurensuche gehen.


    cookie1963 ja so ähnlich kenne ich das auch. Hatte mal einen Civic, da waren die Motorlager wohl auch nicht mehr ganz in Ordnung. Das hat immer einen heftigen Schlag beim Anfahren gegeben... das aktuell ist eher ein metallisches Kratzen, dass sich teilweise über 1-2 Sekunden zieht wenn man es drauf anlegt.


    Off-Topic: Mein Vater hat heute versucht mir meinen Cinque abzukaufen, hatte früher selbst einen Sporting. Der Wagen kommt gut an 8o


    Edit: Blöde Frage vielleicht: Kann man die Seitenspiegel anklappen?

    Edited once, last by Nimo95 ().

  • So, habe am Wochenende unterm Auto gelegen, und es scheint wirklich das hintere Motorlager zu sein...

    habe das Gummi mit einem Schraubendreher wieder reingesteckt, und es war ein Tag Ruhe. Jetzt ist es wieder da, Neuteile sind bestellt.


    Muss das Getriebe beim Tausch irgendwie abgestützt werden oder geht das so?

  • Ich würde es mit einem zweiten Wagenheber etwas abstützen.


    Außerdem würde ICH den ganzen Halter abschrauben, also die zwei Schrauben am Halter zum Getriebe, und die zwei 13er am Halter-

    Dann kann man das neue Lager anständig, mittig und vor allem richtig herum montieren.