Frage Umbau auf 1.2

  • Kannst Du das mit der EU-Zulassung näher ausführen?

    das verhält sich meines wissens so, alle fahrzeuge werden nur in einem land der eu für eine zulassung vorgestellt. sprich dieses land stellt die zulassungsfähigkeit fest. alle anderen länder in der eu übernehmen dann einfach diese zulassung ohne selber zu prüfen. somit hat der 1.2er mpi natürlich eine zulassung für deutschland, auch wenn er hier nicht vertrieben worden ist.

    ich bin krank, ich hab seicento....;)

  • Okay, das ist einleuchtend. Aber wie kommt man jetzt an einen entsprechenden Nachweis, den man dem Prüfer vorlegen kann?

    Das einzig Unerlässliche für ein erfolgreiches Schrauberdasein ist ein funktionierendes Ersatzgefährt.

  • Ab etwa mitte der 90er Jahre sind alle neu auf den markt gekommenen Fahrzeuge schon EU Zulassungen.
    Sprich die haben eine EU Betriebserlaubnis und sind so in jedem EU Land zulassungsfähig.
    Ausserdem gibts ja immer wieder mal einen 69 PS Sei hie und da. Also über Grauimporte ist der bestimmt schon zugelassen worden.
    Muss man sich halt die Unterlagen von Fiat oder vom KBA besorgen...

  • ok, nun die Frage, was brauche ich ?


    Bin gerade etwas am Kalkulieren. Motor, Steuergerät, Kabelbaum, Wegfahrsperre ? etc ?


    RiO mir reicht mein Kleiner :-) aber danke für das Angebot... ist es der mit 69PS?

  • Das steht bei Wikipedia so drin, aber hat schon jemand mal einen live gesehen?

    Ich habe schon Autohäuser gefragt, da wurde noch nie einer gesichtet.

    Nur weil das bei Wiki steht muss das noch lange nicht der Wahrheit entsprechen.

    Wer hat Beweise?

  • oder zurückrüsten. 1.2 75 vom Punto 176. Nur haben die Euro 3. Ich muss da die Tage mal bei Tüv fragen ob das geht. Da mein Motor ja leider verwurschtelt ist, wäre das noch eine Alternative.

  • ich vermute mal da wirst du scheitern.


    es war mal bei taxifahrern vor nen paar jahren thema den dpf auszubauen und das auto umzuschlüsseln. die hatten ja viel ärger mit kurzstreckenverkehr und dem thema freibrennen.


    legal ging da nix, eine rückschlüsselung auf schlechtere abgasnorma lehnt unsere verwaltung schlicht weg ab.

    ich bin krank, ich hab seicento....;)

  • war heute beim TÜV, ja euro3 keine chance. na gut. dann muss ich mir doch mal die 1.2 69ps und die 1.4 95/100ps im Auge behalten. die netten Herren wollen mir zusammen stellen was sie brauchen um einen größeren Motor abnehmen zu können und dann muss man schauen was von der Größe passt. Muss ich nochmal mit Manfred sprechen und dann auch schauen was die Teile kosten.


    Aber jetzt noch viel Geld in den Original Motor zu stecken bringt nichts. Auch mit der Nockenwelle vom 1.2 73er Punto glaube ich nicht an viel mehr Leistung.

  • Es gibt einen Lancia y10 mit 72 ps hab ich grad gesehen. In Deutschland sind nur 9 Stk zugelassen und einer davon ist auf Kleinanzeigen. Steht aber nicht ob es 1.1 oder 1.2 ist keine Ahnung aber 72ps gibt es schonmal Serie dadrin.

    Sollte doch auch in einen Cinque oder sei passen oder ?

  • Ja hab ich grad auch Gelesen ist der 1.3 GT aber hier steht 72 ps.

    Ist bj 89 ob das Euro 1 ist weis ich nicht.

    Wurde denn der Motor in einen Cinque oder sei spi passen?

  • RiO

    kanst du uns vielleicht einen Tip geben, wie du das mit der Eintragung gemacht hast?

    Ich habe das mal versucht und der Prüfer hat diverse Bescheinigungen verlangt wie Bescheinigung von Fiat über die Festigkeit der Karosserie und ob die Bremsanlage ausreichend ist. Außerdem sollte das Abgasverhalten über eine längere Fahrstrecke (1000km?) geprüft werden. Alles nicht durchführbar.

    lenti

  • Wie gesagt: Der ganz normale Wahnsinn...

    Mir hatte man damals das Gleiche erzählt. Von Fiat (Festigkeitsgutachten) war gar nichts zu erwarten. die 1000km
    Abgasverhalten sollten auf einer abgeschlossenen Strecke (Nürburgring o.ä.) ermittelt werden.
    Leistungsprüfung, Phonmessung NUR beim TüV usw.
    Ich habe echt gedacht die wollten mich veräppeln. Ist aber so.
    Kosten von bis zu 10.000Euro. Fast wie bei einer Abnahme eines selbstgebauten Fahrzeugs.

  • Ist in Österreich nicht anders und im Prinzip ist es auch ein selbstgebautes Fahrzeug. Fiat wird natürlich nichts in diese Richtung machen, wozu auch, kein Verdienst, keine Werbung. In Österreich findet sich da und dort mal gelegentlich Jemand wo das dann mit entsprechender finanzieller Aufwendung klappt.

  • Festigkeit und Bremsanlage sollte man über das Gutachten von Novitec-Turboumbauten abdecken können + evtl. Kopie eines entsprechenden Fahrzeugbriefes.


    So hab ich es mir zumindest immer für eine eventuelle 16V-1,2-Eintragung ausgemalt.


    Kommt auch auf den Prüfer an, wenn die schon mit solchen aufwendigen Gutachten anfangen, dann sind es meist Totschlag-Argumente um einen los zu werden, da kein Bock. So normale HUs zu machen ist halt weniger Aufwand als sich mit Umbauten zu beschäftigen.

    @cinquecento_praline